PRAXISWISSEN Innere Medizin IMMUNOLOGIE und PSYCHOIMMUNULOGIE

26.09.20

10:00 bis 17:00 Uhr
Teilnahmegebühr: 135,00 €
Mitglieder FDH: 95,00 €

Hintergründe erkennen, verstehen und therapeutisch umsetzen

Das Immunsystem schützt unseren Körper täglich vor dem Eindringen pathogener Organismen. Somit bleibt der gesunde Mensch im Körperinneren weitgehend frei von Bakterien, Viren, Pilzen und anderen Krankheitserregern. Dabei arbeiten die unterschiedlichsten Zellsysteme komplex zusammen. Auch bei der Homöostase des Menschen spielt dieses System eine wichtige Rolle. Abgestorbenes Gewebe wird ebenso beseitigt wie entartete Zellen.

Gerade in der Naturheilkunde nutzen wir für die Gesundung des Menschen das Immunsystem. Wir können mit unseren Therapien das Immunsystem stärken und so die Selbstheilungskräfte anregen. Forschungsergebnisse der letzten Jahre haben gezeigt, dass sowohl die Psyche als auch das Endokrinum sehr eng mit dem Immunsystem zusammenarbeiten. So haben Mastzellen, die für die Einleitung einer Entzündung eine wichtige Rolle spielen, eine direkte Verbindung zu unserem Nervensystem. Es ist daher wenig überraschend, dass unser Wohlbefinden darüber entscheiden kann, in wie weit wir uns vor Krankheiten schützen bzw. ob Allergien und Autoimmunerkrankungen entstehen können.

Dieses Seminar soll sowohl die Bestandteile des Immunsystems als auch die Wechselwirkung mit anderen Systemen erklären. Dabei soll deutlich werden, dass neben einer Stärkung des Immunsystems auch Empathie und Entspannung unerlässlich für die Selbstheilung sind.
In der Schulmedizin werden in den letzten Jahren viele Therapien entwickelt, die ebenfalls das Immunsystem verwenden um Krankheiten zu überwinden. Auch diese Therapien z.B. bei Krebs oder Autoimmunerkrankungen werden in diesem Seminar erörtert.

Das Seminar wird folgende Themen behandeln:

  • Allgemeine Einführung in das Immunsystem
  • Autoimmunerkrankungen und Allergien
  • Psychoneuroimmunologie und Psychosomatik
  • Immunologische Therapien in der Medizin
  • Naturheilkunde und das Immunsystem

 

VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE TEILNAHME
Heilpraktikerinnen/Heilpraktiker mit einer uneingeschränkten Erlaubnis zur berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung sowie Heilpraktikeranwärterinnen/Heilpraktikeranwärter.

Dr. rer. nat. Udo Brand, Dipl.-Biologe, Heilpraktiker

Vita:
Biologiestudium mit Diplomarbeit im Fach Immunologie und Mikrobiologie an der Johannes-Gutenberg-Universität, Mainz; Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Dissertation an der Universitäts-Hautklinik Mainz; Heilpraktikerausbildung; Dozent an der Hessischen Heilpraktikerschule Rhein-Main. Akupunkturausbildung; eigene Praxis in Mainz-Bischofsheim mit den Schwerpunkten Akupunktur, Kräutertherapie und Humoraltherapie.