Einführung in die Elektroakupunktur nach Dr. Voll (EAV)

18.05.19

10.00 bis 17.00 Uhr,
Teilnahmegebühr: 135,00 €
Mitglieder FDH: 95,00 €

für Heilpraktiker/-innen und Heilpraktikeranwärter/-innen

Immer mehr Patienten kommen mit undefinierbaren Symptomen in die Praxis und sind daran interessiert die Ursache dieser Symptome zu ergründen. In diesem Seminar erhalten Sie einen Einblick in die Elektroakupunktur nach Dr. Voll, von der Therapie (Kippschwingungstherapie) bis hin zur Diagnose.

In jahrelanger Forschungsarbeit konnte Dr. Voll nachweisen, daß bestimmte Akupunkturpunkte mit ganz bestimmten Organsystemen korrelieren und dass es einen Normwert für gesunde Energielagen gibt. Bei krankhaften Zuständen weichen die gemessenen Werte von den Normwerten ab. Die EAV-Diagnostik spannt somit einen Bogen zwischen westlich physikalischer Technik und dem asiatischen Krankheitsbegriff.

Im Seminar sollen weiterhin die Möglichkeiten der EAV vorgestellt werden, von A - wie Austestung von Allopathie und Homöopathie, Schüssler-Salzen, Ausleitungskuren und Orthomolekularen Präparaten über D - wie Diagnose mit Organpräparaten bis hin zu Z - wie Zahnstörfelder.

Eine Basismessung wird vorgeführt und die Grundlagen der einzelnen Messpunkten an den Finger- und Fußgelenken wird erklärt. Es erfolgt im Anschluß eine Auswertung der Messergebnisse mithilfe von Messprotokollen sowie der Erstellung eines Therapieplans.

Daniela M. Wiegand - Heilpraktikerin

Vita:
Seit 2012 in eigener Praxis in Kelsterbach tätig. Praxisschwerpunkte u.a. Elektroakupunktur nach Dr. Voll, Bioresonanztherapie, Kinderheilkunde und ISBT Bowen Therapie®
Referentin u.a. beim BESDT Symposium

Gisela Peters - Heilpraktikerin

Vita:

Gelernte Kinderkrankenschwester, seit 2000 Heilpraktikerin in eigener Praxis, erst in Schleswig-Holstein, aktuell seit 2015 in Limburg.
Seit 2015 Sekretariat Fachverband BESDT e.V. (BioEnergetische SystemDiagnostik und -Therapie) sowie Anwendungsberatung für EAV Therapeuten.