CHIROPRAKTIK SPEZIALTECHNIKEN HWS Behandlung unter Berücksichtigung der Fußstatik (Podoorthesiologie)

06.04.19

9.00 bis 17.00 Uhr
Teilnahmegebühr: 395,00 €
Mitglieder FDH: 365,00 €

Voraussetzungen: Nachweis eines Grundkurses im Deutsch-Amerikanischen-Chiropraktikseminars oder Nachweis von Vorkenntnissen

SPEZIALTECHNIKEN - HWS Behandlung unter Berücksichtigung der Fußstatik (Podoorthesiologie)

Dieses Tagesseminar vermittelt die Möglichkeit ohne Impuls oder Manipulation spezifische Blockierungen der HWS und die Mobilisierung der ersten Rippe zu diagnostizieren und zu behandeln. Dazu erarbeiten wir die Grundlagen der Funktionellen Diagnostik und der Dokumentationsbefunde der HWS und die segmentale Mobilisierung mit Hilfe der Blickrichtung. Die Fuß Propriozeption erlaubt uns die Beweglichkeit der HWS über das Haltungszentrum zu aktivieren. Blockaden zwischen Atlas und Axis werden mit Hilfe differenzialdiagnostischer Untersuchungstechniken erfasst.

Referent: Juan A. Lomba, Heilpraktiker

Das Deutsch Amerikanische-Chiropraktik-Seminar (DACS) steht seit mehrern Jahrzehnten für eine qualitativ hochwertige Ausbildung für spezifische Techniken aus der amerikanischen Chiropraktik, unter anderem Techniken nach Dean Kirchner D.C., sowie in bewährten Techniken, die in Deutschland gelehrt werden. Dabei wird der vom Hessischen Heilpraktikerverband e.V. bewahrte Erfahrungsschatz von Dean Kirchner D.C. weitergegeben und ergänzend mit in Deutschland gelehrten Techniken erweitert. Die Ausbildung im DACS richtet sich an Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker mit einer uneingeschränkten Erlaubnis zur berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde und die bereits Erfahrungen in der Chiropraktik gesammelt haben. Sie vermittelt das sichere Handwerkzeug, um manuelle Techniken fachgerecht und gezielt in der eigenen Praxis anwenden zu können. Im Vordergrund steht die verbandliche Qualitätsentwicklung, diese erfordert einen stärkeren Ausbau der aktuellen naturwissenschaftlichen Wissensgebiete mit den in der Praxis durchgeführten Therapien. Im Deutsch-Amerikanischen-Chiropraktikseminar werden diese Anforderungen erfüllt durch die Zusammenführung der Themen "Praxiswissen Orthopädie" mit den bewährten chiropraktischen Techniken aus der deutschen und amerikanischen Chiropraktik sowie der Osteopathie.

Diese Auswahl an chiropraktischen Grifftechniken wird je nach Therapiesituation und Voraussetzung bei Patient und Behandler vermittelt und geübt.

Voraussetzung zur Erlangung der Zertifizierung nach den Richtlinien der DDH (Dachverband Deutscher Heilpraktiker e. V.) ist die bestandene Abschlussprüfung der DACS-Chiropraktikausbildung Teil 1 und Teil 2

Juan A. Lomba, Heilpraktiker

Vita:
Ausbildung zum Physiotherapeuten und Heilpraktiker, in eigener Praxis tätig mit dem Schwerpunkt Chiropraktik und Osteopathie, Autor verschiedener Fachbücher für Chiropraktik und Osteopathie.